Häufig gestellte Fragen

Auf diesen Seiten wollen wir Ihnen einige Fragen beantworten, die häufig an uns gestellt werden.

  1. Für wen ist diese Art von Therapie hilfreich?
  2. Was sind die Wurzeln unserer therapeutischen Arbeit?
  3. Was für Kosten entstehen?

Wenn Sie selber Fragen haben, stellen Sie sie an uns. Wir werden sie auf jeden Fall umgehend beantworten und wenn sie von allgemeinem Interesse sind, in diese Seite integrieren.

Für wen ist diese Art von Therapie hilfreich?

Da diese Therapie flexibel ist und dort ansetzt, wo die jeweiligen Klienten stehen, kann sie nach unseren Erfahrungen im Prinzip für all die hilfreich sein, die überhaupt Nutzen aus Psychotherapie ziehen. Dennoch gibt es sicher Menschen, die besonders schnell von den spezifischen Methoden der Tiefenpsychologischen Körpertherapie profitieren können.

Besonders Erfolg versprechende Faktoren sind z.B.

  • das Interesse, wirklich Dinge im eigenen Leben zu verändern
  • die Lust, Neues auszuprobieren und mehr über sich zu erfahren
  • die Bereitschaft, sich auch unangenehmen Seiten der eigenen Person zu stellen
  • der Wunsch, die eigene Beziehungsfähigkeit zu verbessern
  • der Wunsch, die Beziehung zum eigenen Körper zu verbessern

Dabei ist klar, dass nicht bei allen möglichen Klienten all diese Faktoren in gleichem Maße vorliegen. Vieles kann und wird sich in der Therapie entwickeln.


Was sind die Wurzeln unserer therapeutischen Arbeit?

Unsere Arbeit hat verschiedene Wurzeln. Die tiefste liegt wohl in den Erkenntnissen Siegmund Freuds und der Psychoanalyse, dass unser Denken, Fühlen und Handeln nicht nur von uns klar bewussten vernünftigen Überlegungen, Zielen und Werten beeinflusst wird, sondern dass sich in unserem Leben vieles auswirkt, das unserer direkten Wahrnehmung erst einmal nicht zugänglich ist. Aus der psychoanalytischen Schule haben wir viel über die Mechanismen gelernt, wie sich alte Erfahrungen in heutigen Handlungen auswirken, wie sie also z.B. meine Erwartungshaltungen anderen Menschen und dem Leben insgesamt gegenüber beeinflussen und wie sie sich auch in der Beziehung zum Therapeuten widerspiegeln.

Bei Wilhelm Reich und seinen Nachfolgern wie z.B. Alexander Lowen, Gerda Boysen und David Boadella ist uns bewusst geworden, welch wichtige Rolle der Körper in diesen Zusammenhängen spielt. Er ist die Instanz, in der sich die alten Erfahrungen speichern. Sie haben ihn geformt zum Guten und zum Bösen, und durch Körperarbeit können sie wieder in die bewusste Erinnerung gebracht werden. So werden sowohl körperliche wie auch psychische Blockaden aufgelöst und neue Erfahrungen ermöglicht.

Von den Vertretern der Humanistischen Psychologie haben wir das Vertrauen in das heilsame Potenzial in einem jeden Menschen übernommen, die Zuversicht, dass da Kräfte sind, die nach Wachstum und Integration streben und die in einer Umgebung, in der sie liebevolle Unterstützung und Wertschätzung erfahren, neu zur Geltung kommen können.

Die Beschäftigung mit der Systemischen Therapie hat unseren Blick dafür geschärft, dass Menschen nie für sich allein existieren, sondern Teil eines vielfältigen Beziehungsgeflechts sind, das ihr Handeln beeinflusst und das sie zu beeinflussen suchen. Sie hat uns verstehen lassen, dass alle menschlichen Äußerungen (auch die sogenannten Symptome) in der Regel einen Sinn haben, und dass es sich deshalb oft lohnt, diesen Sinn zu ergründen und zugleich zu fragen, welche Alternativen es dazu in der Zukunft geben könnte (Blick auf die Lösung).

Weitere Impulse kamen aus der Arbeit der Gestalttherapie, des Psycho- und des Bibliodramas, des Katatymen Bilderlebens, u.v.m.


Was für Kosten entstehen ?

In der Regel nehmen wir für eine Zeitstunde Einzeltherapie 60 Euro, wobei typische körpertherapeutische Sitzungen meist 90 bis 120 Minuten dauern. Wir sind nicht bei den gesetzlichen Krankenkassen zugelassen, so dass unsere KlientInnen das Honorar meist selbst tragen. Allerdings besteht im Einzelfall die Möglichkeit, eine Erstattung bei den Krankenkassen zu beantragen, wenn keine vertraglich zugelassenen Psychotherapeuten zur Verfügung stehen.

Uns ist es wichtig, dass eine Therapie nicht am Geld scheitert. Unsere Erfahrung ist, dass sich meist Wege finden lassen, finanzielle Probleme zu lösen, wenn der wirkliche Wunsch danach besteht. Wir sind dabei gerne behilflich.